Lindauer Zeitung 17.05.2002

Langjährige Partnerschaft

WEISSENSBERG (wg)
Seit fast 20 Jahren schon besteht die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Weißensberg und den französischen Gemeinden Andouille und St-Germain-le-Guillaume. Vergangenes Wochenende fuhren über 50 Weißensberger mit dem Bus in den Westen Frankreichs, um Freunde zu treffen und Bekanntschaften aufzufrischen.
Im Bus waren dieses Mal auch sehr viele junge Gesichter zu sehen - 18 Mitglieder der Jugendkapelle waren der Einladung des Partnerschaftspräsidenten Sebastiane Cassarino gefolgt. Nach 13 Stunden Fahrt wurden die Frankreichfreunde herzlich empfangen. Der Freitag stand ganz im Zeichen von Besichtigungen. Die Gastfamilien hatten Fahrten in das mittelalterliche Laval organisiert, besuchten mit den deutschen Gästen die Museumsstadt Saint Suzanne oder bestiegen die weltbekannte Kathedrale von Mont-St.-Michel.

Die musikalische Gestaltung des Festabends in Andouille übernahm zum großen Teil die Jugendkapelle unter der Leitung von Hubert Höllgartner. Die "kulinarische Gestaltung" lag bei den französischen Gastgebern, die mit einem vielgängigen Menü französische Esskultur zelebrierten. Im Verlauf des Abends fielen alle Sprachbarrieren, so dass sogar Kontakte mit Feuerwehrmännern aus der belgischen Partnergemeinde geknüpft wurden, die ebenfalls von den französischen Gästen eingeladen waren. Der Samstag war für die "offiziellen" Programmpunkte reserviert. Nach einer Wanderung mit vielen Teilnehmern enthüllten die Bürgermeister und der Partnerschaftskomiteevorsitzende das neue Partnerschaftsschild in St-Germain-le-Guillaume.
An den Abschiedsabend werden viele Teilnehmer noch lange denken - ging doch schon um sechs Uhr am nächsten Morgen wieder der Bus Richtung Heimat.

Die Enthüllung des neuen Partnerschaftsschildes. Von links:
Sebastiano Cassarino, Vorsitzender des Weißensberger Partnerschaftskomitees,
Oude Roby, Bürgermeisterin von St-Germain, Werner Reich, Bürgermeister von Weißensberg und Marie Gouan, Bürgermeisterin von Andouille.
LZ-Foto: Hans Schmidt