Bericht von Werner Günthör
Runderneuerte Vorstandschaft und neues Ehrenmitglied beim Musikverein Weißensberg    
         
   
Neues Ehrenmitglied und neu gewählter Vorstand des Musikvereins Weißensberg.
Vorn: Rainer Wetzel, Luzia Langer, Stefanie Mader, Stefanie Reiner;
zweite Reihe: Ferdinand Weiß, Martin Steur, Werner Günthör und Max Gewinner.
 

„Wenn wir so weiter schaffen wie das letzte halbe Jahr dann können wir alles schaffen“, so Luzia Langer, neue Vorsitzende des Musikvereines Weißensberg, in ihrer Antrittsrede. Notwendig geworden waren die Neuwahlen durch den Rücktritt des bisherigen Vorstandes Siegfried Egle. Das Ergebnis der außerordentlichen Generalversammlung: Mehrere neue Gesichter im Vorstand und mit Rainer Wetzel das jüngste Ehrenmitglied in der Vereinsgeschichte.

Egle hatte im November schriftlich seinen Rücktritt erklärt, ließ die konkreten Gründe aber offen. Luzia Langer, die den Verein seither kommissarisch geführt hatte, bedauerte diese Entwicklung ausdrücklich und wünschte Egle im Namen der Musiker und persönlich alles Gute.
Anschließend ließ Langer für die über 50 Gäste das vergangene Jahr Revue passieren. Die 37 aktiven Musiker absolvierten rund hundert Auftritte, Proben und Ständchen. Zwei besondere Höhepunkte seien das Probenwochenende auf einer Hütte und das Jugendkonzert gewesen. Sie sei stolz auf die 33 Jugendlichen in der Ausbildung und kündigte an, dass sie in ihrer Amtszeit auf diese Jugendarbeit aufbauen wolle und auch der Öffentlichkeitsarbeit mehr Aufmerksamkeit schenken wolle. 
Außerdem plane die Gemeinde den Ausbau des „Bauhof II“ zum „Gemeindehaus“. Von den neuen Räumen werde auch der Musikverein profitieren.
Geschäftsführer Rainer Wetzel berichtete von einem kleinen Überschuss im letzten Jahr und sprach von einer geordneten finanziellen Lage. 
Wetzel hatte vor einem Jahr seinen Rückzug zur nächsten Wahl angekündigt, „…aber ich ahnte ja nicht, dass diese Zeit so kurz sein würde“. Er berichtete aus seiner 18-jährigen Zeit als Geschäftsführer, in der er sechs Vorstände „verbraucht“ hätte und blickte sichtlich bewegt auf eine „meist lustige Zeit“ zurück. Luzia Langer dankte ihm für seinen enormen Einsatz und verlieh dem überraschten Wetzel die Ehrenmitgliedschaft des Musikvereins „damit du uns erhalten bleibst und wir noch oft auf deinen Rat zurückgreifen dürfen“.
Bürgermeister Werner Reich dankte den Musikern für die ausgesprochen gute Jugendarbeit, „denn die Jugend ist unsere Zukunft“. Der bisherige Vorstand habe gute Arbeit geleistet und auch der neue Vorstand habe selbstverständlich die volle Unterstützung von ihm und der gesamten Gemeindevertretung.
Bürgermeister Reich leitete auch die Neuwahlen. Alle Kandidaten wurden ohne Gegenstimmen gewählt: Luzia Langer, Vorstand; Stefanie Mader, zweiter Vorstand; Martin Steur, Geschäftsführer; Werner Günthör, zweiter Geschäftsführer. Beisitzer sind Ferdinand Weiß, Stefanie Reiner und Max Gewinner als Jugendvertreter.