Lindauer Zeitung 16. Juli 2007    
     

Musikverein Weißensberg

 
   
Für den Nachwuchs gibt es ab Herbst ein Vororchester

Luzia Langer, erste Vorsitzende des Musikvereins, ist an diesem Abend sichtlich stolz auf die junge Truppe. „Bei uns sind 30 Kinder in Ausbildung – rund die Hälfte der Vereinseinnahmen fließt in die Jugendarbeit“. Dass sich dieser Einsatz lohnt, hat nicht nur der Dirigent der "Großen", Hubert Höllgartner, lobend festgestellt, sondern haben auch Eltern und Verwandte bei einem Jugendvorspiel erlebt. Die Nachwuchsmusiker zeigten zuerst in Solostücken ihre Fortschritte, anschließend gab die Jugendkapelle ein kleines Konzert. Und der Weißensberger Verein hat noch mehr vor: Im Herbst soll ein Vororchester gegründet werden, wo die jungen Leute mit einfachen Stücken das Zusammenspiel lernen können, bevor sie in der Jugendkapelle spielen werden. wg/LZ-Foto: Werner Günthör