Bericht Lindauer Zeitung vom 13. April 2015

Weißensberger Musiker spielen bald in neuer Tracht


Sabrina Vetter gibt künftig als Dirigentin den Takt an - Mitglieder wählen neuen Vorstand

 

 

Zur ordentlichen Generalversammlung des Weißensberger Musikvereins mit Neuwahlen begrüßte Vorstand Martin Steur über 50 Gäste. Hauptpunkte der Ansprache von Steur waren ein abgeschlossenes und ein zukünftiges Projekt: Die Dirigentensuche ist erfolgreich beendet und bald will der Verein in neuer Tracht spielen.

Ursprünglich hatte Michael Dlugosch die musikalische Leitung des Vereins Anfang 2014 übernommen, musste jedoch das Dirigat aus persönlichen Gründen allzu schnell niederlegen. Durch gute Kontakte und einen glücklichen Zufall konnte nach langer Suche Sabrina Vetter als Dirigentin gewonnen werden. Vetter lernte den Verein im Rahmen des Jahreskonzertes kennen und beschloss, den Sprung auf das Dirigentenpult zu wagen.

Bis zum Jahreswechsel soll laut Steur der Musikverein in neuer Tracht musizieren. Die markanten Farben der bisherigen Tracht sollen beibehalten werden, jedoch wird der Schnitt mehr in Richtung „Allgäuer Tracht" gehen. Die Vereinsmitglieder sparen schon längere Zeit für die neue Kleidung, unter anderem durch den Verkauf von „Trachtenschnaps". „Ohne die großzügige Unterstützung der Gemeinde könnten wir unsere neuen Trachten aber niemals so schnell und in dieser Qualität beschaffen", bedankte sich Steur bei Bürgermeister Hans Kern.

Auch im Vereinsleben hat sich einiges getan. Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war der Ausflug zum Bogenschießen ins Deggenhauser Tal mit anschließendem Ritteressen. Der nächste große Ausflug steht Mitte Mai ins Haus, wenn die Musiker mit vielen Begleitern aus der Gemeinde die Partnerstadt in Andouille/Frankreich besucht.

Bürgermeister Hans Kern bedankte sich bei allen Mitgliedern des Musikvereins für ihr Engagement "Schließlich ist der Musikverein das Aushängeschild jeder Gemeinde", so der Bürgermeister. Anschließend leitete Kern die Neuwahlen der Vorstandschaft. Zur Wahl stellte sich ein großer Teil des bisherigen Vorstandes, lediglich Maria Weiß stellte ihr Amt als Beisitzerin nach sechs Jahren zur Verfügung. Die vorgeschlagenen Personen wurden jeweils ohne Gegenstimme gewählt: Martin Steur, Vorsitzender; Ferdinand Weiß, zweiter Vorsitzender; Stefanie Lofner, Geschäftsführerin; Ines Günthör, zweite Geschäftsführerin. Beisitzer sind Ingrid Schwarz, Juliau Reck und Werner Günthör; Kassenprüfer sind weiterhin Gabriele Flachs und Markus Schäfler.

Der Musikverein:
37 aktive und 167 passive Mitglieder, rund 40 Auftritte und 40 Proben jährlich.
www.musikverein-weissensberg.de