Lindauer Zeitung vom 21. Mai 2015

Konzert zum Abschied


Weißensberger Nachwuchsmusiker schenken Dirigentin gelungenes Konzert

 

Anna Sauheitl, die Dirigentin der Weißensberger Jugendkapelle (Mitte vorn), macht nach
dem Konzert eine Babypause. FOTO: VEREIN

 

"Es hat mit euch sehr viel Spaß gemacht". Mit diesen Worten verabschiedete sich die Dirigentin der Weißensberger Jugendkapelle, Anna Sauheitl und für einen ganz kurzen Moment war Wehmut in der Weißensberger Festhalle zu spüren. Aber die Freude überwog dann doch. Denn erstens hatten die Dirigentin und ihre Schützlinge gerade ein sehr gelungenes Konzert abgeliefert, zweitens hat der Abschied auf Zeit einen erfreulichen Grund und drittens steht mit Fabian Börner schon ein Ersatzdirigent in den Startlöchern.

Doch der Reihe nach. Das Thema "Filmmusik" zog sich durch das Frühjahrskonzert der Weißensberger Nachwuchsmusiker. Die "Flintstones" waren ebenso vertreten wie die Melodien aus Les Miserables, A-Team, Starwars, Shrek und Titanic. Dabei zogen die Jugendlichen wortwörtlich alle Register und spielten konzentriert, sauber und gut gelaunt auf. Ein schöneres Geschenk hätten sie ihrer beliebten Dirigentin kaum machen können.

Darüber hinaus bekam Anna Sauheitl von den Musikern außer dem obligatorischen Blumenstrauß auch einen Korb mit Babysachen sowie mit „viel Tee und Schokolade für die Nerven" geschenkt - denn sie verabschiedet sich in die Babypause.

"Jetzt sorgt die Dirigentin erst Mal selbst für den Musikernachwuchs" bemerkte denn auch Vorstand Martin Steur in seiner Ansprache und stellte den zahlreichen Gästen auch gleich Fabian Börner als Dirigenten der Jugendkapelle vor, der in der Babypause einspringen wird.

In seinen Dankesworten ging Martin Steur auch auf die Moderatoren Marius Reck und Adrian Sigosch ein. Ein ganz dickes Lob gab es dann noch im Zusammenhang für die neuen T-Shirts der Jugendkapelle. Steur bedankte sich beim Kinder- und Jugendhilfeverein, der die Finanzierung der neuen T-Shirts mit 500 Euro unterstützt.